Nutzenbewertung und Market Access für Medizinprodukte

Jetzt auf die neue Situation einstellen

Für Krankenhäuser und Medizintechnikunternehmen ergeben sich neue Hürden. Mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) wurde das NUB-Verfahren gemäß § 6 Absatz 2 Satz 3 des Krankenhausentgeldgesetzes um § 137h SGB V ergänzt. Der G-BA schaltet sich jetzt früh in das Verfahren ein und bewertet den Nutzen neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden mit Medizinprodukten, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Produkte der Risikoklassen IIb und III mit besonders invasivem Charakter
  • Verfahren mit neuem theoretisch-wissenschaftlichen Konzept
  • Verfahren mit wesentlich sich unterscheidendem Wirkprinzip
  • Erstmaliges Stellen einer NUB-Anfrage

Die Bewertung durch den G-BA kann im ungünstigsten Fall zu einem Ausschluss der Methode aus dem Leistungskatalog der GKV führen. Um dies zu vermeiden, unterstützen wir Sie umfassend im gesamten Verfahren – von der frühen Beratung durch den G-BA bis hin zur Zusammenstellung aller einzureichenden Unterlagen und Ihrer Stellungnahme im Bewertungsverfahren.

Ihr Nutzen durch unsere Leistungen:

  • Umfassende Unterstützung und Beratung im NUB-Verfahren
  • Begleitung für die G-BA-Beratung – Strategie, Dokumente und Vorbereitung
  • Zusammenstellung aller relevanten Informationen und wissenschaftlichen Erkenntnisse der Methode für den G-BA
  • Kompetente Unterstützung im Stellungnahmeverfahren
  • Anträge im Rahmen der Erprobungsregelung nach § 137e SGB V